Menü

So entsteht Zahnstein beim Hund

14.01.2020 15:56

Gemütlich mit dem Hund eine Runde kuscheln … Wer liebt das nicht ?! Doch dann fällt dir etwas auf. Dir kommt ein unangenehmer Geruch entgegen, der früher noch nicht da war. Der Blick ins Maul schafft dann die traurige Gewissheit:

Dunkle Verfärbungen, fester Belag - Zahnstein!

In folgendem Blogbeitrag erfährst du, wie Zahnstein entsteht, was die Indizien sind und zu welchen fatalen Folgen Zahnstein führen kann, wenn nicht rechtzeitig gehandelt wird.

WIE ENTSTEHT ZAHNSTEIN?

Die meisten Hunde haben 42 Zähne, 20 im Oberkiefer und 22 im Unterkiefer. Das sind zehn Zähne mehr als beim Menschen. Es gibt jedoch einige Hunderassen, die auf Grund ihrer Zahn- und Kieferform einem erhöhten Zahnstein-Risiko ausgesetzt sind. Doch dazu gleich mehr.

Fakt ist: Am besten ist es Probleme zu bekämpfen, bevor sie überhaupt entstehen. Daher wirst du jetzt erfahren wie zahnstein überhaupt entstehen kann. Damit du im Fall der Fälle weißt,, was zu tun ist.

Dein Hund frisst täglich seine Mahlzeiten. Die Folge? Kleinste Nahrungsreste bleiben an der zahnoberfläche zurück und bilden einen dünnen Film. Sogenannter Zahnbelag oder auch Plaque, der anfangs noch keinen akuten Grund zur Sorge darstellt.

Im Laufe der Zeit kann der Belag nicht nur dicker und fester werden, sondern durch Einlagerung von Calcium- und Phosphatverbindungen mineralisieren. In Folge dessen entsteht eine feste steinartige Struktur (=Zahnstein!) , die stark am Zahn anhaftet und zu allem Übel einen perfekten Nährboden für Keime und Bakterien bilden kann.

Insbesondere kleine Rassen mit langem, schmalen Kiefer und eng aneinander stehenden Zähnen, wie zum Beispiel französische Bulldogge,  haben oft überdurchschnittlich oft mit Zahnstein zu kämpfen.

SO ERKENNST DU ZAHNSTEIN

Zahnstein zu erkennen ist oft gar nicht so schwer. Einzige Voraussetzung: Du solltest das Maul deines Hundes natürlich öffnen können. 

Anhand der folgenden Indizien erkennst du ,  ob auch dein Hund Zahnstein hat :

#1 Du schaust in das Maul deines Hundes und siehst eine dunkelbraungrau Ablagerung auf der Zahnoberfläche ? Ja genau, das ist Zahnstein.

#2 Beim öffnen des Mauls riecht es sehr unangenehm? Dieser Geruch kann durch Bakterien, welche sich an der rauen Zahnoberfläche festhaften und sich von den Nahrungsresten ernähren, zustande kommen. 

Jener Maulgeruch kann also bereits ein erstes Warnsignal dafür sein, dass mit der Maulhygiene deines Hundes etwas im Argen oder Zahnstein sogar schon vorhanden ist.

Dieser Hund hat massiven Zahnstein, der dringend vom Tierarzt entfernt werden sollte.

*Der Hund im Bild hat massiven Zahnstein, der dringend vom Tierarzt entfernt werden sollte.

#3 Eine auffällige Kopfhaltung sollte dich stutzig machen. Hier kann es durchaus sein, dass der Zahnstein schon so weit fortgeschritten ist und bei deinem treuen Begleiter Schmerzen verursacht.

#4 Auch einseitiges Kauen, Minderung der Futteraufnahme oder komplette Verweigerung zeigt dir auf, dass etwas im Argen sein kann.

Selbstverständlich sind dies nur einige von vielen Indizien, die auf Zahnstein hindeuten können. Eine 100%ige Diagnose kann und sollte nur vom Tierarzt vorgenommen werden.

WAS SIND DIE FOLGEN VON ZAHNSTEIN?

Wenn dein Hund Zahnstein hat und du entweder garnicht oder aber zu spät reagierst, kann das fatale Folgen für deinen Liebling haben. Dies hängt natürlich auch vom Intensität des Zahnsteins ab und wann du welche Schritte einleitest. Denn eins ist sicher: Hat dein Hund Zahnstein besteht akuter Handlungsbedarf!

Mögliche Folgen sind:

#1 Verfärbung der Zähne

#2 Spürbar raue Ablagerungen

#3 Entzündung bis hin zur Rückbildung des Zahnfleisches 

#4 Zahnfleischbluten

#5 Appetitlosigkeit bis zur Verweigerung des Futters

#6 Mundgeruch

#7 Abszess bis hin zum Zahnverlust

>Wichtig: Unbehandelter Zahnstein kann sich auf den gesamten Organismus auswirken und so auch Herz, Leber und Niere schädigen.

Harte Fakten, die keinesfalls auf die leichte Schulter genommen werden sollten. Oft muss bestehender Zahnstein vom Tierarzt entfernt werden. Manchmal sogar unter Narkose, was insbesondere für ältere oder kranke Hunde ein zusätzliches Risiko darstellt.

Aber keine Angst: Wenn Du der Maul- und Zahnpflege bei deinem Hund frühzeitig Aufmerksamkeit schenkst und zudem regelmäßig selbst nachsiehst sowie deinen Tierarzt kontrollieren lässt, kannst Du das Zahnstein-Risiko minimieren.

Wie immer gilt auch hier: Vorsorge ist besser als Nachsorge. 

Natürlich ist auch die beste Vorsorge kein 100%iger Erfolgsgarant. Hat dein Hund Zahnstein, solltest Du unbedingt den Tierarzt aufsuchen und mit ihm die passende Behandlungsmethode besprechen!

>>Mit dem Dentalspray von Tierliebhaber kannst Du die Zähne deines Hundes regelmäßig und ganz einfach pflegen (hier klicken!)


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Meinungen unserer Kunden


Susi (@dackel_casimir)

Susi (@dackel_casimir)

Wir sind im letzen Jahr durch Instagram auf euren Shop aufmerksam geworden, auf der Suche nach dem richtigen Mittel gegen Zecken. Da wir schon etliche (…) durch hatten, waren wir froh ein natürlichen Snack der hilft gefunden zu haben. Auch das neue Shampoo mussten wir gleich bestellen…

mehr lesen
Martina & Fips

Martina & Fips

…Zudem seid ihr ein super kompetentes, zuverlässiges und sympathisches Team. Es vergeht kein Tag ohne eure Story‘s auf Instagram. Ihr und eure Produkte seid nicht mehr wegzudenken aus unserem Alltag. Fips kann eigentlich nur sagen das alles total lecker schmeckt und er sich jeden Tag vor allem auf den Zeckensnack und die Lachshappen freut.

mehr lesen
Stella & Oscar

Stella & Oscar

Seit Silvester 2018 sind Oscar und ich Tierliebhaber Fans! Die Chillout Sticks haben uns damals gerettet und sind seitdem unsere Geheimwaffe bei Stress. Auch von den Zahnfeesticks sind wir begeistert!

mehr lesen
Katharina (@stadthundetraining)

Katharina (@stadthundetraining)

Mal abgesehen von der Tatsache, dass Tierliebhaber mit Josi eine der beeindruckendsten und freundlichsten Gründerpersönlichkeiten hat, die ich kenne- mag ich die Produkte, weil sie ehrlich sind. Es steht drauf, was sie können und worin sie meinen Hund unterstützen können. Ich empfinde es als besonders hilfreich, dass ich alle Produkte vom Welpen bis zum Senior optimal versorgen und unterstützen kann. Die Resultate sprechen für sich

mehr lesen

Kostenfreier VIP Newsletter:

Infos, Aktionen und Anleitungen! Trage dich jetzt ein und erhalte zum Start einen exklusiven 10% Rabattgutschein.

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen